Neuigkeiten
13.03.2016, 22:40 Uhr | CDU Bad Harzburg
Diskussion um Harzburger Gestüt
CDU Bad Harzburg hält Antwort der Landesregierung für nicht nachvollziehbar
Verwaltung und Rat der Stadt Bad Harzburg haben durch ihre in jüngster Zeit zum Gestüt gefassten Beschlüsse gezeigt, dass parteiübergreifend Einigkeit darüber besteht, dass die Einrichtung unter allen Umständen zu erhalten ist.
Bad Harzburg - „Aber anscheinend hat die Landesregierung aus nicht nachvollziehbaren Gründen kein Inte-resse, unsere Bedenken ernst zu nehmen“, sagt der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Bad Harzburg, Jobst-Alexander Dreß. „Dass ohne Gestüt die Rennwoche in erheblicher Gefahr ist, ist den Verantwortlichen vor Ort klar; dies scheint in Hannover aber entweder nicht angekommen zu sein oder niemanden zu interessieren.“

Die Landesregierung will Südniedersachsen fördern, erreicht mit ihrem Verhalten aber das Gegenteil. Die Stadt Bad Harzburg hat einen ausgeglichenen Haushalt, erhält also im Gegensatz zu vielen anderen Kommunen z.B. keine Bedarfszuweisungen vom Land. Auch wenn Gestüt und städtischer Haushalt nicht unmittelbar miteinander verknüpft sind, so wird es doch Auswirkungen geben. Es entsteht der Eindruck, dass die Stadt jetzt auch noch für gutes Wirtschaften bestraft wird.

Die Landesregierung ist gefordert, das Kulturgut aus dem Braunschweiger Land zu erhalten. Dazu sagt Dreß: „Hierfür werden wir uns gemeinsam mit unserem Landtagsabgeordneten Rudolf Götz einsetzen. Und ich gehe davon aus, dass die anderen Parteien dies gleichermaßen tun werden.“ Zumindest ist für den 5. April ein gemeinsames Treffen aller Goslarer Landtagsabgeordneten mit NordLB und Finanzministerium geplant. „Wir hoffen auf ein positives Signal,“ so Dreß abschließend.
aktualisiert von Alexander Waldorf, 03.05.2016, 23:03 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Bad Harzburg   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec. | 54390 Besucher